UBS News


Anklage gegen UBS Führungsperson

Zürich / New York | | Price Sensitive Information

UBS bestätigt, dass Raoul Weil, Chairman und CEO von UBS Global Wealth Management & Business Banking und Mitglied der UBS Konzernleitung im Zusammenhang mit den laufenden Untersuchungen zu den grenzüberschreitenden Dienstleistungen vom Department of Justice in Florida eingeklagt worden ist. Raoul Weil war von 2002 bis 2007 Leiter des Bereiches Wealth Management International.

Raoul Weil hat beschlossen, im Interesse des Unternehmens und seiner Kunden, und um seine eigene Verteidigung vorzubereiten seine Funktionen zur Zeit abzugeben, bis die Angelegenheit gelöst ist. Marten Hoekstra, gegenwärtig Stellvertretender CEO von Global Wealth Management & Business Banking sowie Leiter Wealth Management US, übernimmt interimistisch die Aufgaben von Raoul Weil.

Wie am 17. Juli 2008 angekündigt wird UBS keine grenzüberschreitenden Dienstleistungen für die in den USA domizilierten Kunden im Private-Banking-Bereich mehr anbieten, sofern sie nicht durch US-regulierte Gesellschaften erbracht werden. UBS wird die Ermittlungen betreffend dieses Geschäftes weiterhin vollumfänglich unterstützen und in verantwortungsvoller Weise mit allen involvierten Behörden zusammenarbeiten, um die Angelegenheit befriedigend beizulegen.