UBS News


UBS gibt zu erwartende Ergebnisse für das zweite Quartal bekannt

Zürich/Basel | | Price Sensitive Information

UBS kündigt an, dass ihr Ergebnis für das am 30. Juni 2008 abgeschlossene 2. Quartal voraussichtlich ausgeglichen bis leicht negativ sein wird. Die Veröffentlichung des Ergebnisses erfolgt wie geplant am 12. August.

Die positiven Ergebnisbeiträge von Global Wealth Management & Business Banking sowie von Global Asset Management, werden voraussichtlich durch einen weiteren Verlust der Investment Bank neutralisiert.

Der Markt für amerikanische Immobilienkredite hat sich auch im 2. Quartal nochmals abgekühlt. Dies führte zu weiteren Abschreibungen und Verlusten auf bereits früher offen gelegten Risikopositionen der Investment Bank. Am stärksten betroffen waren unsere Kreditabsicherungsengagements gegenüber den Monoline Versicherern.

Die Verluste konnten dank dem weiterem Abbau unserer Positionen und Gewinnen aus Absicherungsgeschäften gemindert werden. Das Ergebnis des zweiten Quartals beinhaltet auch eine Steuergutschrift von rund CHF 3 Milliarden, als Folge der bis heute angefallenen Verluste.

Die Nettoneugeldentwicklung von UBS war in der Berichtsperiode negativ. Dies betraf besonders den Monat April. Im Mai und im Juni verbesserte sich die Situation vor allem bei Global Wealth Management & Business Banking. Per Quartalsende rechnet UBS mit einer BIZ-Kernkapitalquote (Tier 1) von rund 11,5% und sieht keine Notwendigkeit, zusätzliches Eigenkapital zu beschaffen.