UBS News


UBS gratuliert Alinghi zum America's Cup.

| About UBS

Alinghi gewinnt den 31. America's Cup Das von UBS mitgesponserte Team Alinghi hat im neuseeländischen Auckland den entscheidenden fünften Sieg über das einheimische Team New Zealand errungen. Erstmals seit 1851 kehrt der America's Cup damit nach Europa zurück. Und erstmals gewinnt mit der Schweiz ein Binnenland den Kampf um die weltweit begehrteste und geschichtsträchtigste Trophäe im Segelsport.

Die Begeisterung über den grossartigen Erfolg von Team Alinghi teilt auch UBS-Verwaltungsratspräsident Marcel Ospel: «Dies ist ein grossartiger Sieg für Alinghi. UBS ist glücklich darüber, eine Partnerschaft mit einem so erfolgreichen, aus 17 Nationen zusammengesetzten Team eingegangen zu sein und gratuliert allen Teammitgliedern von Alinghi aufs Herzlichste. Schon während des Louis Vuitton Cup und jetzt auch am America's Cup hat sich gezeigt, wie wichtig Teamwork, Technologie und Innovationen sind - Werte, denen UBS nachlebt und die auch in der globalen Finanzdienstleistungsbranche Erfolg bringen.»

Für Georges Gagnebin, Chairman UBS Wealth Management & Business Banking, «war die Atmosphäre während des America's Cup in Auckland einfach elektrisierend, und die Kompetenz und das Teamwork auf beiden Booten waren eine grosse Inspiration.» Auf der geschäftlichen Ebene stellt für Gagnebin der America's Cup eine ausgezeichnete Marketinggelegenheit dar: «Durch unser Sponsoring-Engagement am Louis Vuitton Cup und für Alinghi konnten wir nicht nur für die Marke UBS weltweit Werbung betreiben, sondern es war uns auch möglich, Geschäftspartner und Kunden an einem der weltweit grössten und prestigeträchtigsten Sportanlässe zu empfangen.»

Als Titelverteidiger beim America's Cup hat Alinghi das Recht, über Ort und Zeit der Austragung des nächsten America's Cup zu entscheiden.

Zürich / Basel 2. März 2003