UBS News


Swiss Challenge.

| About UBS

Der von UBS gesponserte Americas-Cup-Konkurrent Swiss Challenge stellt Name und Logo vor.

Das von UBS gesponserte Swiss-Challenge-Syndikat für den 31. America's Cup hat heute auf einer Pressekonferenz in Genf Teamnamen und -logo vorgestellt. Das neu getaufte Team Alinghi gab die Zusammensetzung der Crew bekannt, die Topnamen des professionellen Segelsports aus über 13 Nationen umfasst. Die Pressekonferenz wurde live im Internet auf der Webseite www.alinghi.com übertragen. Dort finden Sie zusätzliche Informationen über die weiteren Pläne und die Vorbereitungen des Teams.

Skipper Russell Coutts stellte die neu getaufte Trainingsjacht in der Société Nautique de Genève vor und meinte dazu: «Wir freuen uns sehr, UBS als ersten Hauptsponsor mit ins Boot nehmen zu können. Der Schlüssel des Erfolgs von UBS liegt in der Zusammenarbeit mit den Besten. Genau das ist es, was wir mit dieser Crew auch erreichen wollen. Es wäre eine fantastische Leistung des Teams und seiner Partner, wenn es uns gelänge, den Cup zurück nach Europa zu holen.»

UBS hat sich nach eingehender Analyse der meistbeachteten Sportarten entschieden, das Alinghi-Team als erster Hauptsponsor zu unterstützen. Dieser Entscheid fiel aufgrund der perfekten Übereinstimmung der für UBS massgebenden Markenwerte mit jenen, die die Welt des Segelns und insbesondere Swiss Challenge verkörpern. Der America's Cup ist die älteste Sporttrophäe der Neuzeit und mit seiner 150-jährigen Geschichte der weltweit bedeutendste Segelwettbewerb.

Swiss Challenge für den America's Cup wurde von Ernesto Bertarelli gegründet, um die nächste Austragung dieses angesehenen Sportereignisses unter der Flagge der «Société Nautique de Genève» zu bestreiten. «Es freut mich ausserordentlich, auf Partner zählen zu können, die diese Herausforderung so engagiert angehen wollen wie ich», sagte Ernesto Bertarelli heute morgen. Er wird alles daran setzen, den America's Cup im Februar 2003 zu gewinnen und die Trophäe zum ersten Mal in ihrer Geschichte nach Europa zu holen. Um dieses grosse Ziel zu erreichen, wurde um Skipper Russell Coutts ein internationales Spezialistenteam gebildet. Coutts gelang es, die beiden letzten Wettbewerbe des America's Cup für sich zu entscheiden.

Zürich / Basel, 11.05.2001