Projektanträge
Partnerschaft für die Zukunft

Die UBS Optimus Foundation Deutschland unterstützt weltweit Projekte in den Kernbereichen Bildung und Kindesschutz und Globale Gesundheitsforschung. Dazu geht die Geschäftsführung einerseits aktiv auf Organisationen zu, andererseits nimmt sie gerne Gesuche entgegen. Sollten Sie ein Gesuch für die Unterstützung eines Projektes einreichen wollen, empfehlen wir Ihnen die nachfolgenden Ausführungen zu beachten.

Vorgehen für Gesuchsteller

Für die Gesuchsbearbeitung folgt die Geschäftsführung der UBS Optimus Foundation Deutschland einem klar definierten Vorgehen. Wir bitten Sie, in einer ersten Phase ein Gesuch durch Ausfüllen des Letter of Intent (LOI) an die Geschäftsführung zu richten. Auf der Grundlage dieses Letters of Intent (LOI) erhalten Sie schriftlichen Bescheid, ob eine Unterstützung durch die UBS Optimus Foundation Deutschland denkbar ist. Im positiven Fall wird die Geschäftsführung mit Ihnen für die weitere Ausarbeitung des Projektes in Kontakt treten.

Sie erhalten bis spätestens 4 Monate nach Einsendeschluss schriftlichen Bescheid, ob eine Unterstützung durch die UBS Optimus Foundation in Frage kommt.

Anforderungen an unterstützte Projekte

  • Wir unterstützen Projekte, die in einen unseren vier Schwerpunkte passen:

    • Bildung und Kindesschutz:
      1. Bildung und Erziehung
      2. Schutz vor Gewalt und sexueller Ausbeutung

    • Globale Gesundheitsforschung:
      3. Kindergesundheit
      4. Vernachlässigte Tropenkrankheiten

       

  • Primär fördern wir Projekte in südlichen Regionen des 30. Breitengrades (Ausnahme: Projekte mit dem Schwerpunkt ''Schutz vor Gewalt und sexueller Ausbeutung'').

  • An die unterstützten Projekte werden hohe Anforderungen gestellt, wobei Innovation, Nachhaltigkeit, Erfolgswahrscheinlichkeit und die Qualität der Projekte im Vordergrund stehen.

  • Um in einem Förderungsbereich die gewünschte Wirkung erzielen zu können, konzentriert sich die UBS Optimus Foundation auf grössere Projekte. Diese erhalten in der Regel während einer Gesamtlaufzeit von drei Jahren eine jährliche Unterstützung von 100 000 bis 300 000 CHF.

  • Für die Projektbetreuungskosten dürfen maximal 10% des Gesamtbudgets beantragt werden.

  • Nach 18-24 Monaten wird eine externe Evaluation durchgeführt, deren Kosten zur Hälfte vom unterstützten Projektpartner getragen werden.

  • Pro Land wird in der Regel nur ein Projekt unterstützt. Eine Ausnahme bildet das südliche Afrika mit den Ländern Tansania, Malawi, Zambia, Angola, Zimbabwe, Mosambique, Botswana, Namibia, Südafrika, Lesotho, Madagaskar.

Zusätzliche Kriterien

  • Zertifizierung ZEWO, ISO oder staatliche Akkreditierung des Gesuchstellers erforderlich

  • Erfahrene, lokale NGO als Gesuchstellerin

  • keine Projekte unter 100'000 CHF pro Jahr (Ausnahme: Kinderschutzzentren erhalten max. 50'000 CHF pro Jahr)

  • Detailliertes Ausgaben-Einnahmen-Budget muss dem Pre-Proposal beigelegt werden

  • Förderung junger Forscherinnen und Forscher

  • Projekte, die primär Regionen südlich des 30. Breitengrades berücksichtigen

  • Innovative, evt. unkonventionelle Projekte

  • Nachhaltige Projekte, die eine Hebelwirkung erzielen

  • Ganzheitliche Projekte mit einer eigenen Identität und Struktur

  • Projekte, die Mädchen fördern

  • Projekte, in denen die Begünstigten ihren Teil zum Gelingen beitragen

  • Projekte, die sich in die lokale Struktur und Kultur integrieren oder eine Verankerung an einer wissenschaftlichen Institution aufweisen

  • Interdisziplinäre Projekte

  • Projekte, die visualisierbar und präsentierbar sind

  • Projekte, die an anderen Orten/Instituten multiplizierbar sind

  • Projekte, die nach spätestens fünf Jahren selbständig getragen werden (inkl. Finanzierung)

Unerwünscht:

  • Projekte, die nicht eindeutig in einen der vier Schwerpunkte passen

  • Gesuche von kapitalbezogenen Gesellschaften

  • Projekt-Anträge, die via UBS-Mitarbeiter zur UBS Optimus Foundation gelangen

  • Organisationen/Institute, die bereits von einer anderen UBS-Stelle Beiträge erhalten

  • Beiträge an politische Kampagnen oder an politisch stark exponierte Organisationen

  • Beiträge an die Grundfinanzierungen von lnstitutionen und anderen Stiftungen

  • Projekte in den Bereichen Katastrophenhilfe oder Einzelhilfe.

  • Projekte, die nachfinanziert werden müssen, um zu einem Abschluss zu gelangen

  • Beiträge an Infrastruktur

  • Beiträge an Ausstellungen, Tagungen, Kongresse u. Jubiläen