Rohstoffe
Der Farbtupfer in Ihrem Portfolio

Merkmale:
Rohstoffe bilden die älteste Anlageklasse und zugleich eine der vielseitigsten. Unter Rohstoffen - englisch Commodities - versteht man Agrargüter, Bergbauprodukte (Industrie- und Edelmetalle) und Energieträger, wie Erdöl oder Erdgas. Sie werden alle aus der Natur gewonnen und weiter verarbeitet. Als finanzielle Anlage kommen jene Rohstoffe in Frage, die in standardisierten Qualitäten und Mengen an den Rohstoffbörsen gehandelt werden.

Rohstoffe bieten Ihnen je nach Marktlage und Konjunktur attraktive Renditechancen. Die wachsende Industrialisierung und Urbanisierung verschiedener Länder - allen voran Chinas und Indiens - führt zu einer immer grösseren Nachfrage nach Rohstoffen. Steigende Preise können die Folge sein.

Risiken:
Rohstoffrenditen können sehr volatil sein und kurzfristig einbrechen. Insgesamt bringen Rohstoffe ein ähnliches Risiko mit sich wie Aktien.

Chancen:
Der Hauptvorteil von Rohstoffen ist, dass sie zur Diversifikation beitragen. Dadurch führen sie zu insgesamt besseren Risiko-Rendite-Eigenschaften eines Portfolios. Langfristig betrachtet können Rohstoffe zudem teilweise vor Inflation schützen.

Wie in Rohstoffe investieren?
UBS verfügt über ein vielfältiges Angebot an Rohstoffanlagen. Für Privatanleger sind dabei vor allem Rohstofffonds sowie Rohstoffzertifikate interessant. Damit können Sie diversifiziert in die Rohstoffmärkte investieren. Einen Mehrwert können dabei insbesondere aktiv verwaltete Rohstofffonds erwirtschaften.