Finanzierungsregeln

Ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung ist eine grosse Investition. Nur einen Teil der Finanzierung müssen Sie selbst aufbringen - meist stammt der grössere Teil aus einer Hypothek. Damit Sie Ihr Eigenheim sorgenfrei geniessen können, gibt es wichtige Regeln für eine solide Finanzierung.

Die folgenden Themen helfen Ihnen, die finanziellen Rahmenbedingungen kennenzulernen und Ihren konkreten Fall direkt zu berechnen:

  1. Eigen- und Fremdkapital ermitteln: Wie hoch ist die maximal mögliche Hypothek?
  2. Tragbarkeit sicherstellen: Können Sie die laufenden Kosten langfristig tragen?
  3. Berechnung durchführen: Können Sie sich Ihre spezifische Immobilie leisten?

1. Eigen- und Fremdkapital ermitteln

Die Finanzierung Ihres Traumhauses oder Ihrer Traumwohnung ist in der Regel ein Mix aus Eigenkapital und Fremdkapital.

Eigenkapital

Als eigene Mittel kommen typischerweise Ihre Ersparnisse, Kapital aus der beruflichen und der privaten Vorsorge (2. und 3. Säule) sowie Erbvorbezug oder Schenkung infrage. So berechnen Sie die Höhe des geforderten Eigenkapitals:

  • Mindestens 20% des Immobilienwertes müssen Sie mit Eigenkapital finanzieren (z.B. Spargelder, Pensionskasse-Guthaben, Erbvorbezug).
  • Wobei Sie mindestens 10% des Immobilienwertes mit Eigenkapital finanzieren müssen, das nicht aus Ihrer beruflichen Vorsorge stammt.

Fremdkapital

Es ist möglich, bis zu 80% des Immobilienwertes mit Hypotheken zu finanzieren:

  • Bis zu 65% des Immobilienwertes können Sie als 1. Hypothek finanzieren. Diese müssen Sie nicht amortisieren, also nicht abzahlen.
  • Weitere 15% des Immobilienwertes können Sie als 2. Hypothek finanzieren. Diese zahlen Sie innerhalb von maximal 20 Jahren zurück.

UBS Aufteilung der Finanzierung des Eigenheims

Finanzierung des Eigenheims

2. Tragbarkeit sicherstellen

Die monatlich anfallenden Kosten für Ihr Eigenheim sollten nicht mehr als 33% Ihres Bruttoeinkommens ausmachen. Zu den monatlichen Kosten zählen:

  • Kalkulatorischer Hypothekarzins: 5%
    Damit die Finanzierung Ihres Eigenheims auch in Zeiten hoher Zinsen auf einer soliden Basis steht, beruhen Berechnungen für die Tragbarkeit auf einem langfristigen durchschnittlichen Hypothekarzinssatz von 5%.
  • Allfällige Amortisation: 1% des Hypothekarbetrages
    Wenn Sie mehr als 65% des Immobilienwertes über eine Hypothek finanzieren (2. Hypothek).
  • Unterhalts- und Nebenkosten: 1% des Immobilienwertes


UBS Anteil Wohnkosten im Vergleich zum Gesamteinkommen

Tragbarkeit des Eigenheims

3. Berechnung durchführen

Anhand Ihres Eigenkapitals und Ihres jährlichen Bruttoeinkommens können Sie mit dem Hypothekenrechner ermitteln, ob Sie sich Ihr eigenes Zuhause jetzt schon leisten können.

Mit der UBS Hypotheken App haben Sie immer und überall Zugriff auf den Hypothekenrechner. Sie können die Daten speichern und für ein Beratungsgespräch an uns übermitteln.

Erhältlich im AppStore / Jetzt bei Google play
AppStoreGoogle PlayStore
Hypotheken-App Hypotheken-Rechner UBS

Mit der UBS Hypotheken App können Sie ganz einfach Ihre persönlichen Möglichkeiten testen.


Weitere Informationen zur Finanzierung Ihres eigenen Hauses oder Ihrer eigenen Wohnung finden Sie in unserer Broschüre «Finanzieren mit UBS».

In einem persönlichen Beratungsgespräch analysieren wir gemeinsam die Zusammensetzung Ihrer Eigenmittel, die Möglichkeiten für einen Vorbezug oder die Verpfändung Ihrer 2. und 3. Säule sowie die direkte und indirekte Amortisation einer Hypothek.

Ihre nächsten Schritte


Weitere Beratungsthemen


* Gratisnummer. Ausnahmen: Preisaufschlag bei Telekomanbietern möglich, wenn die Anrufe von einem Mobiltelefon, von einer Telefonkabine oder vom Ausland erfolgen.