Risiken im Auslandgeschäft

Delkredere-Risiko

Zahlungsunfähigkeit und/oder Unwilligkeit von Schuldnern und Garanten.

Zum Beispiel:
Der Käufer kann und will nicht zahlen.

Länderrisiko (politisches Risiko)

Risiko, dass politische Ereignisse oder Massnahmen eine Vertragserfüllung verhindern.

Zum Beispiel:
Kriege, Putsch, Revolution, Annexion, bürgerliche Unruhen, Embargo, Boykotte, staatliche Verschuldung, Protektionismus.

Länderrisiko (Transferrisiko)

Unmöglichkeit, den in der Landeswährung einbezahlten Betrag in die Vertragswährung zu konvertieren und zu überweisen.

Zum Beispiel:
Zahlungsverbot, Devisensperre, Moratorium, Konsolidierung, Transferverbot.

Fabrikations- und Leistungsrisiko

Importeur annulliert oder ändert die Bestellung einseitig, bzw. der Importeur ist nicht in der Lage, die vertragliche Leistung zu erbringen.

Zum Beispiel:
Wegen Produktionsproblemen, finanzieller Schwierigkeiten des Produzenten, Verspätung der Warenlieferung oder fehlender Lieferung.

Lieferrisiko

Unzumutbarkeit oder Unmöglichkeit der vertragsgemässen Lieferung durch nachträgliche Vergrösserung des Delkredere- und/oder Länderrisikos oder wegen fehlender Transportmöglichkeiten.

Zum Beispiel:
Kein Schiff verfügbar.

Transportrisiko

Verlust/Beschädigung der Ware während des Transports.

Währungsrisiko

Auf- und Abwertung einer Währung, bzw. Schwankungen des Austauschverhältnisses CHF/Fremdwährung.

Zum Beispiel:
Im Falle eines Vertragsabschlusses, bzw. Fakturierung einer Fremdwährung.

Technisches Risiko

Das Produkt erfüllt die versprochenen Leistungen nicht oder eine gelieferte Maschine funktioniert nicht.

Zum Beispiel:
Konstruktionsfehler, mangelnde Montage, schlechte Qualität.

Abwicklungsrisiko

Die wichtigsten Abwicklungsrisiken:
Fristen nicht eingehalten, Ländervorschriften nicht beachtet, unvollständige Lieferung, Zollprobleme, fehlende und inkorrekte Dokumente.

Postlaufrisiko

Ist ein Akkreditiv oder eine Garantie im Ausland gültig und/oder zahlbar, besteht die Gefahr, dass die Dokumente verspätet eintreffen oder verloren gehen. Die Folge: Die Zahlung verzögert sich oder kann sogar ganz ausbleiben.