Glossar Trade & Export Finance
Glossar (T)

TBL (Through Bill of Lading)

Erklärung siehe unter «Durchkonnossemente».

Teilakzept

Annahmeerklärung des Bezogenen, die sich auf einen Teil der Wechselsumme beschränkt.

Teilbenutzungen/-verlad (unter Akkreditiven)

Sind erlaubt, sofern das Akkreditiv dies nicht ausdrücklich verbietet. Für Verladungen/Inanspruchnahmen in Raten gelten spezielle Vorschriften. Siehe ERA Art. 31 und Art. 32.

Tender Bond

Erklärung siehe unter «Bid Bond».

tender closing date

Erklärung siehe unter «Ausschreibung».

Third Party Documents

Erklärung siehe unter «Drittparteidokumente».

Through Bill of Lading

Erklärung siehe unter «Durchkonnossemente».

Toleranzen (bei Beträgen, Mengen, Einheitspreisen unter Akkreditiven)

Die ERA regeln die Handhabung von Betrags-, Mengen- und Preistoleranzen bei Akkreditivgeschäften. Siehe ERA Art. 30.

Transferable (Letter of Credit)

Erklärung siehe unter «Übertragbar (übertragbares Akkreditiv)».

Transferrisiko

Devisenrechtliche Massnahmen ausländischer Regierungen, die dem Schuldner die Zuteilung und die Überweisung von Devisen ins Ausland verunmöglichen. Transferrisiken können durch Bankgarantien, bestätigte Akkreditive, SERV u.Ä. abgesichert werden.

Transhipment

Erklärung siehe unter «Umlad».

Transportdokumente

Alle Arten von Versanddokumenten eines Spediteurs und/oder Frachtführers für die Beförderung von Waren. Beispiele: Konnossement, Luftfrachtbrief, Bahnfrachtbrief u.Ä. Gemäss IHK gelten Forwarders Certificates of Receipt (FCR) und Forwarders Certificates of Transport (FCT) nicht als Transportdokumente und unterliegen deshalb ERA Art. 21.

Trassant

Aussteller eines gezogenen Wechsels.

Trassat

Wechselschuldner (Bezogener).

Tratte (= gezogener Wechsel)

Akkreditive sehen oft die Vorlage einer durch den Akkreditivbegünstigten auf die eröffnende Bank, auf die bestätigende Bank oder auf die Remboursbank gezogenen Tratte vor. Akkreditive müssen klare Weisungen enthalten, damit sie gegen Akzept einer Tratte benutzbar sind.