Exportfinanzierung FAQ

Lieferantenkredit und Rahmenkredit

Frage: Was unterscheidet den Lieferantenkredit vom Rahmenkredit?

Antwort:
Beim Lieferantenkredit ist der Lieferant gegenüber seinem Kunden auch die Bank.

SERV-Deckung

Frage: Kann ein Exportgeschäft zu 100 Prozent mit SERV-Deckung finanziert werden?

Antwort: Die SERV verlangt bis zum Zeitpunkt der Lieferung die Zahlung von mindestens 15 Prozent des Lieferwertes. Diese Bedingungen gelten auch für Hermes/Coface/Sace usw. (OECD-Regelung). An- und Zwischenzahlungen können nicht aus dem Exportkredit finanziert werden. Somit können maximal 85 Prozent des Lieferwertes mit SERV-Deckung finanziert werden.

Kontaktzeitpunkt UBS Export Finance

Frage: Wann soll ich als Lieferant mit UBS Export Finance Kontakt aufnehmen?

Antwort:
So früh als möglich. UBS ist gerne bereit, Sie beim Aufsetzen der Zahlungskonditionen zu beraten.

Finanzierungskosten

Frage: Kann mir UBS beim Berechnen der Finanzierungskosten helfen?

Antwort: Selbstverständlich. Einige Basisdaten genügen, um die anfallenden SERV- resp. Finanzierungskosten zu berechnen und sie in Form eines indikativen Rückzahlungsplanes darzustellen.

Forfaitierungs-Basis

Frage: Bietet und übernimmt UBS auch Geschäfte auf Forfaitierungs-Basis?

Antwort: Ja, UBS offeriert das ganze Spektrum der Forfaitierung als regresslosen Ankauf
von Lieferantenforderungen. Unsere Bank tätigt diese Dienstleistung über unsere Abteilung Exportfinanzierung in Zürich.

Vorteile Forfaitierung für Lieferanten

Frage: Was sind die Vorteile der Forfaitierung für den Lieferanten?

Antwort: Wie der Name schon andeutet, handelt es sich um die Refinanzierung ohne Regress auf den Exporteur/Verkäufer der Forderung. Die Vorteile sind im Wesentlichen die folgenden:

  • Übernahme des Zahlungsrisikos durch unsere Bank (es verbleibt nur das Risiko der vertragsgemässen Erfüllung beim Exporteur).

  • Eine SERV-Deckung ist nicht erforderlich (es entfällt somit der Zwang des CH-Ursprungs).

  • Entlastung der Bilanz.

  • Wegfall der Debitorenbewirtschaftung.

  • Falls Forderung in Fremdwährung, entfällt ab Auszahlung das Wechselkursrisiko.

Export-Finanzkredit

Frage: Wozu dient ein Export-Finanzkredit?

Antwort: In der Regel zur Finanzierung der An- und Zwischenzahlung, in einzelnen Fällen auch zur Finanzierung der Lokalkosten. Dieser Export-Finanzkredit wird gewährt als Ergänzung zum SERV-gedeckten Exportkredit über 85 Prozent. Damit wird erreicht, dass das Projekt zu 100 Prozent finanziert werden kann.

Exportkredite in Fremdwährung

Frage: Gewährt UBS auch Exportkredite in Fremdwährung?

Antwort: Ja, ein Exportkredit kann in den üblichen Währungen wie USD oder EUR gewährt werden.
Dies geschieht in der Regel im Zusammenhang mit einem Exportkredit, bei welchem die SERV das Eventualrisiko auf die entsprechende Fremdwährung übernimmt. Die Refinanzierung erfolgt dann auf der Basis von LIBOR, in der Regel mit 6-monatigem Roll-over, oder es kann auch ein Festzinssatz über die Refinanzierungskosten der Bank offeriert werden.

Schadensfall Anmeldung

Frage: Wer muss einen Schadensfall bei der SERV anmelden?

Antwort: Die Schadensanmeldung erfolgt durch den Lieferanten. Die Bank wird jedoch verantwortlich sein, den Exporteur rechtzeitig darauf aufmerksam zu machen.

Risikoanteil im Schadensfall

Frage: Ab welchem Zeitpunkt muss der Exporteur bei einem Schadensfallseinen Risikoanteil einzahlen?

Antwort: Ein allfälliger Selbstbehalt des Lieferanten ist sofort nach Erhalt der Schadenszahlung durch die SERV fällig.
Bei einer Umschuldung, sobald die SERV die Garantiezahlung geleistet hat.

Firmen im Dienstleistungsbereich

Frage: Wir sind eine Firma im Dienstleistungsbereich (Engineering). Sind diese Leistungen auch finanzierbar?

Antwort: Ja, grundsätzlich sind diese (in der Schweiz) erbrachten Leistungen bei der SERV versicherbar und qualifizieren somit für einen SERV-gedeckten Exportkredit.

Finanzierung SERV-Prämie

Frage: Unsere Kunden/Käufer sind in der Regel nicht bereit, die SERV-Prämie bar zu bezahlen. Kann die SERV-Prämie ebenfalls finanziert werden?

Antwort: Die SERV erlaubt in der Regel eine Finanzierung von 85 Prozent der SERV-Prämie. 15 Prozent der SERV-Prämie müssen jedoch weiterhin in bar durch Ihre Kunden/Käufer bezahlt werden.

Ratenzahlung Exportkredit

Frage: Kann ein SERV-gedeckter Exportkredit in jährlichen Raten zurückbezahlt werden?

Antwort: Nein, die SERV und die OECD verlangen gleich hohe, halbjährliche Raten.

Maximal versicherbarer Zinssatz

Frage: Gibt es bei der SERV einen maximalen versicherbaren Zinssatz?

Antwort: Nein, die SERV versichert jeden Zinssatz, unabhängig davon wie hoch dieser ist.

Vorzeitige Kreditrückzahlung

Frage: Kann ein Exportkredit mit einer Laufzeit von 5 Jahren nach 2 Jahren vorzeitig zurückbezahlt werden?

Antwort: Ja, aber nur sofern im Kreditvertrag eine Option zur vorzeitigen Rückzahlung vereinbart worden ist.

Kosten bei vorzeitiger Rückzahlung

Frage: Entstehen bei einer vorzeitigen Rückzahlung des Exportkredites zusätzliche Kosten für den Kreditnehmer?

Antwort: Ja, einerseits wird eine Handling Fee berechnet, andererseits entstehen "Breakage Costs" (Zinsauflösungskosten aufgrund einer festen Refinanzierung), die abhängig von der veränderten Zinssituation unterschiedlich hoch ausfallen können.

Usanz Zinsenberechnung

Frage: Nach welcher Usanz werden bei Exportkrediten die Zinsen berechnet?

Antwort: Generell werden die Zinsen nach «internationaler Usanz» berechnet, d.h. genaue Anzahl Kalendertage und das Jahr zu 360 Tagen (365/360).

Auszahlung Entschädigung

Frage: Wenn bei Fälligkeit weder der Kreditnehmer noch die garantierende ausländische Bank die Rate bezahlen, wann wird die SERV ihre Entschädigung auszahlen?

Antwort: Ein Schadensfall kann bei der SERV frühestens 3 Monate nach Fälligkeit angemeldet werden.
Danach dauert es etwa 3-4 Wochen, bis die Schadenszahlung durch die SERV überwiesen wird.

Versicherung ausländischer Zulieferungen

Frage: Versichert die SERV nebst schweizerischen Produkten auch ausländische Zulieferungen?

Antwort: Ja, die SERV erlaubt als Faustregel bis zu 50 Prozent ausländische Zulieferungen.

Lieferverträge in USD oder EUR

Frage: Können bei der SERV auch Lieferverträge in USD oder EUR versichert werden?

Antwort: Ja, seitens der SERV gibt es keine Einschränkungen für diese Währungen.

Währungsrisiko bei der SERV

Frage: Kann bei einem Exportkredit in USD auch das Währungsrisiko bei der SERV versichert werden?

Antwort: Nein.

Mischfinanzierung

Frage: Was versteht man unter einer «Mischfinanzierung»?

Antwort: Unter Mischfinanzierung (auch Mischkredit) versteht man eine Kreditvereinbarung zwischen einem schweizerischen Bankenkonsortium und der Eidgenossenschaft einerseits und der ausländischen Regierung oder Zentralbank andererseits. Der Bund beteiligt sich am gesamten Kreditbetrag mit 35-50 Prozent. Die sogenannte Bundestranche wird zu nichtmarktkonformen Bedingungen gewährt und bezweckt, die Kreditkosten für das Schuldnerland durch Mischung von öffentlichen und privaten Geldern unter das Marktniveau zu senken. Die Mischfinanzierung dient der Finanzierung schweizerischer Investitionsgüter und Dienstleistungen und stellt eine Art Entwicklungshilfe dar.

Kreditdauer klassische Exportfinanzierung

Frage: Welches ist die Kreditdauer einer klassischen Exportfinanzierung?

Antwort: Je nach Höhe des Lieferwertes bewegt sich die Kreditdauer zwischen 2 und 5 Jahren. In Anbetracht der internationalen Konkurrenz bei grösseren Aufträgen wird die Kreditdauer von 5 Jahren vermehrt überschritten bzw. bildet bei Grossprojekten innerhalb der im OECD-Consensus vereinbarten Parameter die Regel.

SEBR

Frage: Was bedeutet die Abkürzung SEBR?

Antwort: SEBR = Swiss Export Base Rate.

Berechnung SEBR

Frage: Wie wird die SEBR berechnet?

Antwort: Die Schweizer Banken berechnen den SEBR wöchentlich jeden Montag aufgrund der Schweizer-Franken-Swap-Sätze für 2-10 Jahre. Die SEBR-Sätze sind jeweils von Dienstag bis Montag gültig.

SEBR-Sätze

Frage: Wo finde ich die SEBR-Sätze?

Antwort: Die SEBR-Sätze sind vorläufig online nicht erhältlich. Für Anfragen bezüglich der SEBR-Sätze, wenden Sie sich bitte per e-mail an folgende Adresse: