UBS Festkredit
Die Lösung für Anlageinvestitionen

Der UBS Festkredit dient zur mittel- bis langfristigen Finanzierung von Anlageinvestitionen (keine Betriebsmittelfinanzierung). Kapital, allfällige Amortisationen, Laufzeit und Zinssatz werden für die gesamte Geltungsdauer des UBS Festkredites im Voraus vertraglich fixiert.

Ihre wesentlichen Vorteile:

  • Mittel- bis langfristige Kreditzusage mit fester Zinsanbindung - vorteilhaft bei steigenden bzw. tiefen Zinsen.

  • Klare Budgetierungs- und Kalkulationsgrundlage.

  • Zinssatz wird netto gerechnet, d.h. ohne Kreditkommission.

Die Konditionen im Überblick:

  • Die Marge wird individuell festgelegt und hängt von der Kundenbonität ab.

  • Ein reduzierter Zinssatz kommt zur Anwendung, wenn der Kunde kurante Sicherheiten, z.B. in Form von Wertschriften, zur Verfügung stellt.

  • Der Zinssatz wird 2 Valutatage vor Auszahlung fixiert.

Detailinformationen:

  • Benutzbare Währungen sind Schweizer Franken und alle gängigen Fremdwährungen.

  • Mindestbetrag 100 000 CHF oder Gegenwert in Fremdwährung.

  • Laufzeit: 1 bis max. 10 Jahre

  • Kündigung: Ausserordentliche (Teil-)Rückzahlungen, vorzeitige Kündigungen etc. sind jederzeit gegen Bezahlung der vertraglich vereinbarten Vorfälligkeitsentschädigung, zuzüglich Bearbeitungsaufwand, möglich. Ordentliche, vertraglich fixierte Amortisationen werden ohne Kostenfolge abgewickelt.

  • Kontoabschlüsse: vierteljährlich per Quartalsende (März, Juni, September und Dezember).

  • Das Abschlussbetreffnis wird direkt einem Konto belastet.

  • Die Auszahlung erfolgt nach Vorliegen sämtlicher Kreditakten gemäss vertraglicher Vereinbarung. Achtung: Zinssatz wird 2 Valutatage vor Auszahlung fixiert.

  • Rückzahlung erfolgt gemäss vertraglicher Amortisationsvereinbarung.

  • Einschränkungen: Von eventuell sinkenden Zinsen kann nicht profitiert werden, die Fälligkeit des UBS Festkredites könnte in eine Hochzinsphase fallen, wodurch die Neufinanzierung teurer würde.